Profil anzeigen

OZ-Stralsund News & Meer - Traurige Schicksale und sportliche Höchstleistung

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Liebste Stralsund-Fans,
wir in der Redaktion haben ein Auf und Ab der Gefühle hinter uns. Denn die Themen, die wir bearbeiten, lassen uns natürlich nicht kalt. Im Gegenteil: Wir brennen für das, was wir tun.
Deswegen stimmte es uns traurig, vom Tod des Arztes in Klausdorf zu erfahren. Meine Kollegin Ines Sommer schreibt, dass der Mediziner Frank Schröder beliebt im Ort und bei seinen Patienten war. An einem Tanzabend wurde er aus dem Leben gerissen. Den Bericht finden Sie hier.
Tragisch ist auch ein Vorfall in Groß Lüdershagen. Wir waren geschockt, als wir die Information bekamen, dass es einen Explosion gegeben haben soll, bei der ein Mensch ums Leben kam. Kurz vor der Tat stand ein Gerichtsvollzieher vor dem Haus. Wir sind dort gewesen, haben Eindrücke eingesammelt und die Hintergründe recherchiert. Einen Beitrag von der Situation vor Ort finden Sie hier. Einen weiteren, der beleuchtet, wie gefährlich die Arbeit von Gerichtsvollziehern ist, lesen Sie hier.
Hocherfreut hingegen waren wir darüber, dass der Rügenbrückenlauf stattfinden konnte. 2200 große und kleine Sportler gingen an den Start. Das war fast wie vor Corona und offenbarte, wie sehr wir uns diese Normalität doch zurückwünschen. Waren Sie mit dabei? Dann finden Sie sich vielleicht in unserer Bildergalerie dazu wieder. Klicken Sie hier. Das Sportereignis war für viele Autofahrer übrigens alles andere als erfreulich. Denn wegen abgesperrter Straßen bildeten sich lange Staus. Einen Beitrag dazu finden Sie hier.
Genug der Vorrede, nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Stöbern in unseren Beiträgen.
Herzliche Grüße im Namen des Redaktionsteams,

News & Meer

Kampf ums Oberbürgermeisteramt in Stralsund: Das ist die gemeinsame Kandidatin von SPD/Grünen
Personalmangel, Kündigungen, ausgefallene Touren: Busfahrer kritisieren Zustände bei VVR
Rügenbrücken-Marathon: Österreicher legt furiosen Lauf hin – und triumphiert in Stralsund
Darum standen Krankenwagen in der Stralsunder Fußgängerzone
Stralsund: Produktionsschule auf Dänholm muss wegen Horst Seehofer ausziehen
Hamburger Polizist (24) stirbt in MV: Neue Details zur tödlichen Übung bei Bad Sülze
Eklat bei Hansa Rostock: Wie kam das pietätlose Banner ins Stadion?
Große Umbaupläne im Zoo Stralsund: Was in Zukunft alles anders wird
Wohnmobile, Tresor und Elektronik gestohlen – Stralsund ein Paradies für Diebe?
Stralsund: Kinder- und Jugendcampus steht in den Startlöchern – das sind die Pläne
Stralsunds Weihnachtsmarkt findet statt – mit diesen Einschränkungen
Frau im Stralsunder Bus schwer verletzt – VVR kritisiert die Polizei
Willkommen, Klaas, Merle und Kasimir: Diese Babys wurden in Stralsund geboren
Unfall in Stralsund: Haus schwer beschädigt, Fahrerin schwer verletzt
Geldbetrug in Vorpommern-Rügen: Mehrfach bis zu 45 000 Euro von Bankkonten abgebucht
Wetter in der Region

Stralsund
Es ist bedeckt und oftmals trüb. Gelegentlich sind tagsüber sonnige Abschnitte vorhanden. Mit Schauern ist immer wieder zu rechnen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 bis 12 Grad. Der Wind weht frisch bis stark. Stürmische Böen sind vorhanden.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Achtung Baustelle!

Neue Vollsperrungen in Stralsund, Rügenbrücke dicht: Das müssen Autofahrer wissen
Fund vom Sund

(Foto: Kai Lachmann)
(Foto: Kai Lachmann)
Aufkleber für die Heckscheibe waren in den 90ern und den Nullerjahren echt angesagt. Sozusagen das Arschgeweih fürs Auto. Auch jetzt noch sieht man vereinzelt, dass Besitzer auf diese Weise ihre Sympathie für die Böhsen Onkelz, Hansa Rostock oder etwas ganz anderes bekunden. Dieser Autofahrer drückt mit seinem Aufkleber nur eines aus: Humor.
Gesagt ist gesagt

Landrat Kerth zu Merkel-Abschied in Stralsund: „Andere waren Papst, wir waren Kanzlerin!“ 
Die gute Nachricht

MV Werften überraschen mit „Jubelmeldung“: Werden neue Schiffe und Plattformen gebaut?
Foto der Woche

(Foto: Jörg Banditt)
(Foto: Jörg Banditt)
Jörg Banditt war während des Rückenbrückenlaufs auf dem Wasser. Als das Wetter sich entschied, mal mit dem Schmuddeligsein aufzuhören, deutete sich ein freundlicher Regenbogen über dem Stralsunder Wahrzeichen an und hat bestimmt den einen oder anderen Läufer zum Lächeln gebracht.
Haben Sie auch ein schönes Stralsunder Motiv, das Sie mit den Abonnenten des Newsletters teilen wollen?
Dann schicken Sie es an stralsund@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.