Profil anzeigen

OZ-STRALSUND News & Meer - Stralsunder Strände abgesperrt

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Guten Abend, liebe Leser,
plötzlich wird mitten in der Hochsaison ein Stralsunder Strand abgesperrt. Dass es so weit kommt, hätten viele Deviner wohl nicht gedacht. Doch nun stellte sich heraus, nicht nur der Strand von Devin ist betroffen – sondern auch am Strand von Parow landete Rügener Bauschutt. Der Fall zieht auch noch weitere Kreise. Mittlerweile prüft die Staatsanwaltschaft, ob sie ermitteln soll. Was als Hilfe für den Deviner Strand gedacht war, ist also ziemlich aus dem Ruder gelaufen und mündet in einen Umweltskandal. Oberbürgermeister Alexander Badrow (CDU) und auch Primus-Chef Klaus Prokop versuchen die Wogen zu glätten. Ob es gelingt? Wir werden es im Verlauf der nächsten Tage sehen. 
Traurig war innerhalb der letzten Tage folgender Fall: Der 86-Jährige, der beim schweren Rügenbrücken-Unfall eingeklemmt und verletzt worden ist, ist verstorben. Er erlag knapp zwei Wochen später den Verletzungen im Krankenhaus. Es handelt sich damit um den ersten Unfall mit Todesfolge auf der neuen Rügenquerung überhaupt. Mehr dazu lesen Sie hier.         
Doch es gibt auch positive Nachrichten. So glückte nun wirklich die Übernahme des von Majorel aufgegebenen Call-Centers an der Schwedenschanze. Mehr als 300 Jobs wurden gerettet. Klar, die Mitarbeiter dort sind überglücklich. Wie diese die Übernahme erlebt haben, lesen Sie hier
Damit wünsche ich Ihnen viel Spaß bei der Newsletter-Lektüre - und weiterhin eine schöne Woche.

News & Meer

Messerstecherei vor Barbershop in Stralsund: „Wenn er wieder fit ist, wird er verhaftet“
Bauschutt-Berge am Strand von Devin abgeladen: „Unglaublich, dass sich noch niemand verletzt hat“
Riesenrad im Stralsunder Hafen: So dramatisch steht es um den Familienbetrieb
Stralsund: Wo die Merkel nackt posiert
Abi am Fachgymnasium Stralsund: Gute Noten trotz widriger Umstände
Stralsund: Nach schwerem Unfall auf Rügenbrücke – Mann stirbt im Krankenhaus
„Zum Verlieben“: Erste Bilder zeigen, wie schön das „Kurhaus Sellin“ werden soll
Gedeckter Tisch trotz Leerstand: Künstler machen altes Kaufhaus von Tribsees zum Restaurant
Frage der Woche

Sollte die Höchstgeschwindigkeit auf der Rügenbrücke auf Tempo 60 reduziert werden?
Schreiben Sie uns gern an newsletter-stralsund@ostsee-zeitung.de.
Vielen Dank!
Wetter in der Region

Stralsund
Nach Dunst und Frühnebel ist es in den nächsten Tagen und am Wochenende wolkig mit sonnigen Abschnitten. Schauer sind zeitlich und örtlich begrenzt einzuplanen. Die Temperaturen schwanken in den nächsten Tagen zwischen 15 bis 24 Grad. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Donnerstag ist Ostwind vorhanden. Freitag und Samstag weht der Wind aus Nord bis Nordwest. Sonntag erfolgt eine Winddrehung auf Südost, in Gewitternähe stark auffrischend.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Achtung Baustelle!

(Foto: Stefan Sauer)
(Foto: Stefan Sauer)
Die Stralsunder Baustelle der Woche befindet sich in dieser Woche auf der Insel Rügen. In Sellin baut die Primus Immobilien AG ein ganz neues Kurhaus. Über 7000 Quadratmeter verkaufbare Fläche soll dort entstehen. Die Preise für die Suiten werden es in sich haben. Bis zu 20000 Euro pro Quadratmeter. Auf Rügen ist das möglich – aber nur mit Meerblick.
Die Baustelle geriet aber aus einem anderen Grund in den Fokus der Stralsunder. Der Sand aus der Baugrube landete an Stralsunder Stränden. Was als Hilfe gedacht war, beschäftigt nun bereits die Behörden. In einem Interview versucht Primus-Chef Prokop die Wogen zu glätten.
Tipp der Woche

(Foto: Cinestar)
(Foto: Cinestar)
Es ist eher ein Schlecht-Wetter-Tipp – aber: Auch in Stralsund kann man wieder ins Kino gehen. Seit dem 1. Juli hat das Cinestar in der Stralsunder Altstadt wieder geöffnet. Jetzt laufen auch die ersten Blockbuster an wie „Godzilla vs. Kong“ oder „Black Widow“ oder „Catweazle“. Damit steht einem spannendem Filmabend kaum noch etwas im Wege. Auch ein Corona-Schnelltest ist für den Kino-Besuch nicht mehr nötig.
Fund vom Sund

(Foto: Kay Steinke)
(Foto: Kay Steinke)
Der Fund vom Sund ist in dieser Woche ein digital aufgemöbelter Strandkorb. Der dient nämlich am Speicher 8 unten auf der Hafeninsel momentan als Public-Viewing-Leinwand. Ungewöhnlich, aber funktioniert. Wer also heute das letzte Halbfinale sehen möchte oder am Wochenende das EM-Finale, hat auf der Hafeninsel hier eine entspannte Möglichkeit – mit maritimem Hafenflair.
Foto der Woche

(Foto: Christian Rödel)
(Foto: Christian Rödel)
Das 56. Sundschwimmen konnte trotz Corona über die Bühne gehen. Dabei entstand dieses spektakuläre Motiv mit den ersten Sundschwimmern 2021 und den zahlreichen Helfern und Rettungskräften auf dem Wasser vor der Rügenbrücke.
Haben auch Sie ein schönes Bild für uns und wollen es mit den Newsletter-Lesern teilen?
Dann schicken Sie es an stralsund@ostsee-zeitung.de.
Wir freuen uns auf Ihre Fotos.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Unser Newsletter: OZ | Alles Familie!

Alles Familie, der Ratgeber für alle Eltern in MV
Der kostenlose Newsletter für Familien rund um Schulen, Kita und Erziehung – per Mail jeden zweiten Dienstag um 17 Uhr.
Jetzt kostenlos hier abonnieren!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.