Profil anzeigen

OZ-STRALSUND News & Meer - Stralsund ist erleuchtet

Guten Abend, liebe Leser, es ist doch wirklich schon wieder Dezember. Ich persönlich hoffe, dass Sie
OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Guten Abend, liebe Leser,
es ist doch wirklich schon wieder Dezember. Ich persönlich hoffe, dass Sie einen schönen ersten Advent hatten und diesen nach Möglichkeit mit der Familie verbringen konnten. Meine Freundin und ich haben den Sonntag für einen ausgiebigen Spaziergang durch die Hansestadt genutzt. Das Fehlen des Weihnachtsmarktes spürt man in allen Gassen, dennoch hat sich die Hansestadt wirklich rausgeputzt: Mit einem schönen Weihnachtsbaum auf dem Alten Markt, zahlreichen riesigen Weihnachtssternen im Stadtgebiet und sogar die Spitze der Marienkirche ist 2020 ganz wunderbar illuminiert. Auch dank vieler privater Haushalte ist Stralsund erleuchtet. Beim Spaziergang wurde mir da ganz warm ums Herz. Wie andere Stralsunder Familien den ersten Advent verlebt haben, lesen Sie hier.
Um Wärme und Nächstenliebe geht es auch bei unserer diesjährigen Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“. Wir sammeln für die ärmsten Hansestädter. Die Stralsunder Tafel braucht dringend einen neuen Kühltransporter. Warum dieser so wichtig ist und wie Sie selbst helfen können, erfahren Sie in diesem Artikel von Jörg Mattern.
Haben Sie noch keinen Weihnachtskalender? Dann haben wir hier einen für Sie! Redakteur Kai Lachmann hat sich dieses Jahr ein ganz spezielles Projekt ausgedacht – und guckt für Sie hinter besondere “Stralsunder Türchen”. Was es genau damit auf sich hat, lesen Sie hier. Ist Ihnen spontan eine Tür eingefallen, die wir für unsere Leser öffnen sollten? Schreiben Sie gern eine Mail an stralsund@ostsee-zeitung.de
Kurz vor Weihnachten scheint auch die Politik spendabel. Gut für unser Deutsches Meeresmuseum! Dieses bekommt 20 Millionen Euro von Bund und Land für einen weiteren spektakulären Bau. Was die Meeresforscher damit vorhaben, können Sie hier lesen.
Genießen Sie die ersten Dezembertage,
Herzliche Grüße

News & Meer

Kekse und Lichterglanz: So haben die Stralsunder den 1. Advent im Lockdown verbracht
OZ-Weihnachtsaktion: Stralsunder Tafel braucht dringend einen Kühltransporter
Hinter dieser Tür verbergen sich Stralsunder Geschichten von Bier, Bush und Störtebeker
20 Millionen Euro für Stralsunder Meeresforscher: Das sind die Pläne fürs Nautineum
Füchse, Schreiadler und Teich-Idylle: Das sind die schönsten Waldfotos aus Nordvorpommern
Stralsunder „Weihnachtsteiche“: Darum schwimmen geschmückte Boote auf dem Knieperteich
Montagsdemo in Stralsund: Corona-Skeptiker mit Wasserbomben beworfen
Wasserrohrbruch vermutet – Cannabis-Plantage in Wohnhaus gefunden
Region Stralsund: Immer mehr Frauen werden Opfer von Gewalt
Wie Stralsunder DSDS-Sänger Kempin um das Leben seines Hundes kämpft
Frage der Woche

Zwar fehlt der jährliche Weihnachtsmarkt, dennoch ist die Hansestadt in diesem Jahr besonders schön illuminiert. Was mich zur Frage der Woche kommen lässt:
Sind Sie schon in Weihnachtsstimmung?
Die Zuschriften bitte an newsletter-stralsund@ostsee-zeitung.de. Vielen Dank!
Wochenendwetter

Stralsund
Viele Wolken, aber auch etwas Sonnenschein begleiten uns durch die nächsten Tage. Ab Sonntag gibt es mehr Wolken und Regen. Die Werte erreichen 2 bis 8 Grad , nachts kühlt sich die Luft ab bis minus 2 Grad. Achtung: Glättegefahr. Am Sonntag wird es merklich milder, es gibt zusätzlich Regen. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost, am Sonntag aus Südwest auffrischend.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Achtung Baustelle!

Die alte Holperpiste ist passé. Seit der vergangenen Woche fahren die Autos über die gesamte Länge der Großen Parower Straße in Stralsund auf Asphalt. Das sind immerhin 1,4 Kilometer vom Knieperdamm bis zur Einmündung in den Heinrich-Heine-Ring an der Schwedenschanze, auf denen jetzt weitgehend Tempo 50 gilt. Nach einer Bauzeit von acht Jahren können Anwohner damit wieder ruhig schlafen, weil nun kein Fahrzeug mehr über das Kopfsteinpflaster aus den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts brettern kann.
Schluss mit Kopfsteinpflaster: Große Parower Straße in Stralsund wieder befahrbar
Tipp der Woche

Tipp der Woche
Der schönste Anblick der Hansestadt ist die Aussicht auf Stralsund, findet meine Kollegin Miriam Weber. Sie hat in einem Beitrag die fünf schönsten Ausblicke der Hansestadt gekürt und macht so wunderbare Vorschläge für kleine Reisen durch die eigene Heimat. Der Artikel ist Teil unserer neuen Serie „Freizeit in MV“. Mit dieser wollen wir Anregungen geben, was man trotz Corona noch so alles in der Region unternehmen kann. Welche Ausblicke es genau sind, lesen Sie hier.
Fund vom Sund

(Foto: Maria Becker)
(Foto: Maria Becker)
Mutzen gehören für viele Menschen zur Weihnachtszeit. Sonst kann man das süße Gebäck bekanntlich auf dem Weihnachtsmarkt verputzen, nach einer Bratwurst bei einem Glühwein. Auch wenn man derzeit auf Märkte verzichten muss, muss man noch lange nicht auf Mutzen vom Stand verzichten! Jedenfalls nicht in Stralsund. Findige Stralsunder haben sich auf dem sozialen Netzwerk Jodel über eine Mutzen-Möglichkeit am Sund ausgetauscht. Siehe da: Am Strelapark befindet sich ein Stand. Dieser hat sich bereits rumgesprochen. Am Montagnachmittag bildete sich dort eine längere Schlange. Wer Geduld hatte, konnte jedoch seine Lieben zuhause mit Mutzen überraschen.
Foto der Woche

(Foto: Tom Härtel)
(Foto: Tom Härtel)
Es weihnachtet überall, auch am Knieperteich. Diese schöne Aufnahme von Tom Härtel zeigt, wie die kleine Insel mit den weißen Brücken von einem riesigen Weihnachtsstern erleuchtet wird. Davon hat die Verwaltung so einige in der Hansestadt verteilt. Wie wäre es mit einer weihnachtlich Fototour. Finden Sie alle Sterne?
Foto: Tom Härtel
Haben Sie auch schöne Fotos aus Stralsund?
Dann schicken Sie diese doch gern per E-Mail an newsletter-stralsund@ostsee-zeitung.de oder laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.