Profil anzeigen

OZ-STRALSUND News & Meer - Sommerhitze und digitaler Impfpass

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Guten Abend, liebe Leserinnen, liebe Leser,
jetzt wird es richtig heiß bei uns an der Küste. Glaubt man der Wetter-App, schnellt das Thermometer ab Donnerstag deutlich über die 30 Grad – und dies auch bei uns am Strelasund. Wenn man dann abends nach einem Strandtag nach einem schattigen Plätzchen sucht, kann das in Stralsund derzeit dauern. Denn die Außenbereiche vieler Cafés, Bars und Restaurants sind dann voll – auch weil die Urlauber zurück sind und nun die Hansestadt kulturell wie auch kulinarisch entdecken.
Besonders beliebt bei Einheimischen und Touristen am Abend: Der sonnige Platz auf der Hafeninsel vor der Gorch Fock. Dieser wird besonders am Mittwochabend zu einem speziellen Schauplatz, wenn dort die bunten Segel der Mittwochsregatta wieder vorbeiziehen.
Während draußen das Geschäft bereits boomt, läuft es in den Innenbereichen oft noch schleppend. Nicht jeder möchte für den Bar-Besuch permanent zum Test. Doch Abhilfe ist schon da. Für Genesene und Geimpfte gelten oft die gleichen Rechte wie für Getestete. Mit dem digitalen Impfpass soll der Restaurantbesuch künftig dann auch wieder einfacher werden. Wie man diesen in Stralsund bekommt, hat sich mein Kollege Jörg Mattern angeguckt.
Was für die Restaurants gilt, gilt auch für die Schifffahrt. Der Kapitän der „Sans Souci“ hat die Corona-Politik des Landes MV zuletzt scharf kritisiert. Während Peter Grunewald sonst mit seinem Flusskreuzer Urlauber von Stralsund aus rund Rügen schippert, musste er auf andere Bundesländer ausweichen. Für den erfahrenen Kapitän und seine Crew ist die Situation „geradezu existenzgefährdend“.
Auch in Coronazeiten sparen die Leute. Rund 500 Millionen Euro haben die Vorpommern bei der Sparkasse hinterlegt. Redakteur Kai Lachmann sprach mit Sparkassenchef Ulrich Wolff über sinnvolle Anlegeoptionen – und über weitere Filialschließungen.
Ich wünsche eine schöne und sonnige Woche,
Ihr Kay Steinke
Leiter der Lokalredaktion

News & Meer

Stralsunder Studenten sauer – Rektorat kippt Freiversuch bei Semesterprüfungen
Stralsunder Verein gewinnt Lübzer-Preis und will Mensch und Tier schützen
ICE-Boxenstopp in Stralsund: Täglicher Kampf gegen Schäden, Schmutz und Störungen
Nach vielen gestrichenen Reisen: MS Sans Souci steuert Stralsund wieder an
Hansedom Stralsund nur zum Teil geöffnet: Warum Baden noch nicht möglich ist
Erste Stralsunder haben digitalen Impfpass aus der Apotheke
Tribsees: Mehr als 100 Personen erhielten zweite Impfung
Klatsche für Landrat Kerth: Kreistag will leere Schule auf Rügen offen halten
25 Jahre Sound Projekt Stralsund: Krise gemeistert, Neustart vor Augen
Testwohnprojekt des DRK in Stralsund – eine Chance für obdachlose Menschen?
Wetter in der Region

Bis Sonntag ist es freundlich und warm. Am Wochenende bilden nachmittags häufiger Quellwolken. Gewitter und Schauer sind zeitlich und örtlich vorhanden. Die Sonne erwärmt die Luft bis auf 29 Grad. Nachts kühlt es sich mit Werten um 20 Grad nur wenig ab. Der Wind weht Donnerstag und Freitag schwach bis mäßig aus Südost, am Wochenende auf Südost drehend.
Achtung Baustelle!

 Foto: Thomas Pult
Foto: Thomas Pult
Ist in dieser Woche der Strand von Devin. Dort haben Bagger damit begonnen, den Strand aufzuschütten. Damit ist nun bereits der zweite Strand der Hansestadt zu einer Baustelle mutiert. Denn im Stralsunder Strandbad wirbeln die Bagger bekanntlich bereits seit Monaten.
Tipp der Woche

Foto: privat
Foto: privat
Südafrikaner bringt sonnigen Sound nach Stralsund
„Fresh Roots Folk“ – so nennt der südafrikanische Musiker JPSon seine Musikrichtung. „Musik, die dich den Moment erleben und den Trubel des Alltags vergessen lässt.“ Seinen Liedern ist anzuhören, dass er viel Sonne in seinem Leben getankt hat. Denn JPSon verbrachte seine Jugend surfend auf den Wellen des Atlantiks und mit der Gitarre am Strand von Cape Town. Mittlerweile reist er mit seinem Lieblingsinstrument rund um den Planeten und macht am Sonnabendabend ab 20 Uhr in der Stralsunder Bühne Blechwerk Station.
Fund vom Sund

Foto: privat
Foto: privat
Der “Fund vom Sund” ist diese Woche ein ziemlicher Aufreger. Dieses Foto spielte uns ein Radfahrer zu, der fast auf einen Pkw aufgefahren wäre. Ein Autofahrer parkte sein Fahrzeug am Sonntag mitten auf dem Ostseeküstenradweg, zwischen Prohn und der Marinetechnikschule in Parow. “Auch bei einer Panne wäre Platz gewesen, das Auto woanders abzustellen”, schreibt der Fotograf, der darauf verweist, dass das Zuparken von Radwegen kein Kavaliersdelikt ist.
Foto der Woche

Foto: Axel Platte
Foto: Axel Platte
“Ein Traum in bunt” nennt Leserfotograf Axel Platte diesen schönen Schnappschuss. Recht hat er! Lange musste man in Stralsund auf die farbenfrohen Segel der Mittwochsregatta warten. Doch seit nun genau drei Wochen sind die Wassersportler wieder auf dem Sund unterwegs – und erfreuen Hansestädter und Urlauber.
Haben auch Sie ein schönes Bild für uns und wollen es mit den Newsletter-Lesern teilen?
Dann schicken Sie es an stralsund@ostsee-zeitung.de.
Wir freuen uns auf Ihre Fotos.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.