Profil anzeigen

OZ-STRALSUND News & Meer - Mein lieber Herr Landrat

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
die Bombe hat er selbst platzen lassen: Landrat Stefan Kerth informierte den Kreistag von Vorpommern-Rügen am Montag erst auf mehrmalige Nachfrage, dass er sich gegen das Coronavirus hat impfen lassen. Und zwar schon vor sechs Wochen – am Tag, als das Impfzentrum in Stralsund eröffnet wurde. Die Begründung kennt man bereits von vergleichbaren Fällen: Es war noch Impfstoff übrig, der wäre sonst verfallen. Was ebenfalls erwartbar war: Der Empörung über solch ein Verhalten ist groß. Eine integre Person wie Stefan Kerth hätte das ahnen können. Einer strengen Reihenfolge nach sollen erst Risikogruppen und über 80-Jährige eine Spritze bekommen. Der 47-jährige vitale Landrat hätte noch mehrere Monate warten müssen. Eine zweite Spritze habe er sich wegen der Impfstoffknappheit nicht mehr setzen lassen. Unsere Berichterstattung zu dem Thema ist umfangreich. Sie finden hier unseren ersten Beitrag dazu, hier die Reaktionen von Lesern, hier ein Statement des Landrates und hier einen Kommentar.
Außerdem blicken wir in die Schulen. Denn dort ist ja – endlich – wieder etwas los. Wie genau die Rückkehr zum geregelten Unterricht vorbereitet wurde, hat mein Kollege Jörg Mattern aufgeschrieben. Sie können den Beitrag hier lesen.
Ans Herz legen möchte ich Ihnen auch diesen Beitrag meiner Kollegin Ines Sommer. Er zeigt, wie wichtig es ist, in dieser Zeit zusammenzuhalten und wie viel Freude es machen kann. Zudem lenkt er die Aufmerksamkeit auf ein haariges Thema. Haben sie schon einen Frisörtermin gemacht? Hier ist der Artikel.
Wir wünschen viel Vergnügen beim Stöbern in unseren Beiträgen, wünschen Ihnen eine schöne restliche Woche und ein erholsames Wochenende.
Herzliche Grüße,
Lokalredakteur

News & Meer

Kampf gegen Corona: Darum hat Vorpommern-Rügen alle Regionen in MV übertroffen
Grundstücks-Verkäufe und Waldrodung: Haben Stralsunds OB und Minister Backhaus einen Deal gemacht? 
Vorpommern-Rügens Landrat Kerth (47) ließ sich vorzeitig impfen: „Andere warten und warten“
Schulstart in Stralsund: Zurück zum geregelten Unterricht
Corona-Krise: So wollen zwei Stralsunder ihrem Stamm-Frisör aus der Klemme helfen
Stralsunder OB: „Nur noch 137 Arbeitsplätze auf der Werft – das lassen wir uns nicht gefallen“
Nach Werft-Protesten in Stralsund und Rostock: So positioniert sich die Politik in MV
Gesagt ist gesagt

“Ich war erfolgreicher Außendienstler und selbstständig. Ich habe Alkohol als Belohnung oder zur Frustbewältigung getrunken. Aber irgendwann konnte ich weder psychisch noch körperlich davon ablassen.“
Dirk S. aus Stralsund berichtet in der OZ über seine Trinksucht und darüber, wie die Anonymen Alkoholiker in der Coronakrise ihre Hilfsangebote aufrecht halten.
100 Entgiftungen mit 47 Jahren: Wie Dirk S. aus Stralsund vom Alkohol weg kam
Wochenendwetter

Stralsund
Es ist freundlich mit Sonne und Wolken. Es bleibt weitestgehend trocken. Die Höchstwerte liegen am Donnerstag bei Werten bis 13 Grad. Ab Freitag sinken die Werte von ca. 7 Grad bis ca. 3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, in Böen teils fisch, aus Südwest. Zum Freitag Winddrehung auf West bis Nordwest.
Mehr Infos zum aktuellen Wetter in MV finden Sie hier.
Achtung Baustelle!

(Foto: Jan Woitas/dpa)
(Foto: Jan Woitas/dpa)
In dieser Woche ist dies eine Baustelle, die abgeschlossen werden konnte. Es handelt sich um die Arbeiten auf der Bahnstrecke zwischen Stralsund und Rostock. Dort ereignete sich kürzlich ein Zugunfall.
Bahnstrecke Rostock-Stralsund nach Unfall bei Altheide wieder frei
Schwerer Unfall am Bahnübergang Altheide: Zug erfasst Lkw bei Ribnitz
Fund vom Sund

Vielleicht haben Sie sie ja auch gesehen am Wochenende: die auffallend lange Schlange an der Tankstelle am Strelapark. Gab es eine Tankfüllung gratis und ein Freibier oben drauf? Wir verraten Ihnen, was es damit auf sich hatte.
OZ-Kolumne aus Stralsund: Andrang an der Strelapark-Tankstelle
Foto der Woche

(Foto: Stefan Sauer)
(Foto: Stefan Sauer)
In dieser Woche haben wir eines von Profi-Fotograf Stefan Sauer aus Stralsund ausgewählt. Im winterlichen Sonnenuntergang hat er Stralsund kunstvoll in Szene gesetzt.
Haben Sie auch winterliche Bilder gemacht?
Dann teilen Sie diese doch mit unseren Lesern und schicke Sie eine Mail an stralsund@ostsee-zeitung.de
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.