Profil anzeigen

OZ-STRALSUND News & Meer - Hat Stralsund ein "Rotlicht-Problem?"

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Liebe Leser,
in Stralsund gibt es offenbar ein massives Problem mit “Zwangsprostitution”. Dies haben Recherchen meiner Kollegin Barbara Waretzi ergeben. Mitten in der Altstadt gibt es unscheinbare Häuser, mit ständig wechselnden Bewohnerinnen. Die schönen Mädchen aus Osteuropa sind dort offenbar nicht freiwillig, sondern werden in einem schwarzen Wagen angekarrt. Kenner der Szene sprechen längst von mafiösen Strukturen. Die OZ bekam exklusive Einblicke, die Sie hier lesen können.
Schon vor Corona ging in der Frankenstraße ein “alter Puff” krachen. Seit dem gibt es in Stralsund offenbar nur noch die sogenannten Modellwohnungen. In dem Fall des Nachtclubs “Skarabäus” hat sich jedoch ein neuer Betreiber für die Räumlichkeiten gefunden. Die Familie Drews hat aus dem ehemals verruchten Etablissement die Bar “Vranco” gemacht.
Die Woche in Stralsund steht einiges an Veränderungen an. Am Knieperdamm wurde am Dienstag der Rote Netto wieder eröffnet. Es soll jetzt der modernste Netto der Hansestadt sein. Ein Umbruch hingegen steht der dem Lindencenter noch bevor. Redakteurin Wenke Büssow-Krämer hat sich vor Ort umgesehen und zeigt auf, was im Einkaufsmarkt von Grünhufe alles anders werden soll.
Auch eine Veränderung: In der Ossenreyerstraße wird es demnächst wohl weniger Aufregung geben. Seit Dienstag ist Angela Merkel keine Bundestagsabgeordnete mehr, deshalb werde nun auch das Wahlkreisbüro geräumt. Auch das Schild ist nicht mehr zu finden.
Eine schöne Woche wünscht,

News & Meer

Rotlicht-Mafia in Stralsund? So leben Prostituierte in den Modellwohnungen
Roter Netto in Stralsund wieder eröffnet: Was Kunden am Knieperdamm erwartet
Stralsunds Lindencenter im Umbruch: Etliche Läden ziehen um
Stralsund: Schild an Merkels bisherigem Wahlkreisbüro abgebaut
Rasantes Corona-Infektionsgeschehen in Vorpommern-Rügen: War ein Sportevent der Auslöser?
Kindernotdienst des Verbunds Sozialer Projekte (VSP) in Stralsund: Mitarbeiter über traurige Schicksale
1000 Euro für Kindernotdienst in Stralsund: Das wird noch gebraucht
Erst wieder atmen lernen: Intensiv-Patienten kämpfen sich in Stralsund zurück ins Leben
So schlägt die Video-Crew der Polizei in Vorpommern Rasern ein Schnippchen
„Kranichwelten“: Millionen-Pläne für ein neues Kranichzentrum bei Stralsund
Stralsunder Hansedom im OZ-Test: Was ist dran an den schlechten Bewertungen?
Recknitztal-Kaserne: Nach einer Übung starb der Polizist, der von Hansa-Fans verhöhnt wurde
Polizeiautos in MV tragen alle Trauerflor : Gedenken an toten Hamburger Polizisten
„Gefährlich“: Warum eine der schlechtesten Straßen Stralsunds nicht saniert wird
Wetter in der Region

Stralsund
Nach Nebelauflösung sind Donnerstag und Freitag Sonne und Wolken vorhanden und es bleibt weitestgehend trocken. Am Samstag und Sonntag ist der Wettercharakter unbeständiger. Dichtere Wolken sowie zeitlich und örtlich begrenzte Schauer sind vorhanden. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen ca. 6 Grad in den Morgenstunden und steigen im Tagesverlauf auf ca. 11 bis 14 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Achtung Baustelle!

(Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)
Seit Anfang der Woche geht stadteinwärts nichts mehr auf der Rostocker Chaussee in Stralsund. An der Einmündung zur Straße “Am Feldrain” wird befindet sich bis zum 13. November eine Baustelle, dafür muss die Rostocker Chaussee teils voll gesperrt werden. Die Fahrbahn der viel befahrenen Verbindungsstraße muss erneuert werden. Wer stadtauswärts Richtung B105 fahren möchte, kommt aktuell noch durch. Stadteinwärts wird der Verkehr über die B105 und den Grünhufer Bogen umgeleitet. Geh- und Radwege sind von den Einschränkungen nicht betroffen.
Fund vom Sund

.. ist in dieser Woche das “Shot-Roulette”. Ausgedacht hat sich dies die Stralsunder Familie Drews, die das alte Bordell in der Frankenstraße zu einer schicken Szenebar umgebaut hat. Bestückt wird das runde Tablett mit neun unterschiedlichen Shots. Danach wird es gedreht. Sobald das Tablett hält, muss der Gast den speziellen “Kurzen” trinken.
Foto der Woche

(Foto: Stefan Sauer)
(Foto: Stefan Sauer)
Das Foto des Tages ist eine kaputte Windkraftanlage. Der erste Herbststurm hat in Stralsund vergangene Woche gewütet. Die Feuerwehr rückte zu einigen Einsätzen mit umgeknickten Bäumen aus. Speziell war jedoch der Einsatz an der Stralsunder Hochschule. Dort hat eine WIndböe ein Windrad so stark beschädigt, dass der Ostseeküstenrad weg abgesperrt werden musste.
Haben Sie auch ein schönes Stralsunder Motiv, das Sie mit den Abonnenten des Newsletters teilen wollen?
Dann schicken Sie es an stralsund@ostsee-zeitung.de. Wir freuen uns auf Ihre Zusendungen.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.