OZ-STRALSUND News & Meer - Carneval und mehr

#74・
76

Ausgaben

OZ-STRALSUND News & MeerOZ-STRALSUND News & Meer
OZ-STRALSUND News & Meer
Liebe Leserinnen und Leser,
sehr oft habe ich mich schon darüber gefreut, dass mich die Impfung nicht nur schützt, sondern dass der Nachweis auch wie eine besondere Eintrittskarte wirkt, die das Leben erleichtert. Dennoch machen mir die nach oben schnellenden Infektionszahlen Sorgen. Gerade im Kreis Vorpommern-Rügen sieht die Lage immer schlechter aus. So gilt seit Dienstag wenig überraschend 2G, das bedeutet Einschränkungen für Personen, die weder geimpft noch genesen sind. Wie genau das aussieht und was damit zusammenhängt, erfahren Sie hier.
Da auch Geimpfte das Virus übertragen können und der Schutz im Laufe der Zeit nachlässt (bei mir sind seit dem zweiten Piks mittlerweile vier Monate vergangen), lasse ich mich nun auch wieder vermehrt testen. Ich will einfach so sicher wie möglich sein. Wo Sie sich in Stralsund kostenfrei testen lassen können, steht in diesem Beitrag.
Sollten Sie einen PCR-Test benötigen, ist es geraten, genug Zeit einzuplanen. Denn in der vergangenen Woche war der Andrang am Krankenhaus West enorm. In dieser Woche nahm er sogar noch zu, wie Sie in diesem Beitrag lesen können.
Haben wir nicht auch noch ein schöneres Thema für Sie als bloß Corona? Na klar doch. In Richtenberg und Velgast haben die Narren das Zepter an sich gerissen. Die beiden Orte gelten in Vorpommern tatsächlich als Karnevalshochburgen. Hier haben wir ein paar schöne Bilder der Festumzüge für Sie.
Wir wünschen Ihnen eine schöne restliche Woche. Bleiben Sie gesund und munter!
Herzliche Grüße aus der Redaktion,
Lokalredakteur

News & Meer

Jetzt bewerben: OZ und Helios-Klinikum unterstützen Stralsunder Vereine mit 10.000 Euro
Tödlicher Bagger-Unfall in Prohn: „Furchtbar, was hier passiert ist“
Prohn: Nach Bagger-Unfall wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt
Wird der Weihnachtsmarkt Stralsund noch abgesagt? Das sagen Händler und Politik
Ärger um „Gorch Fock I“ in Stralsund: Wird die Reparatur um 11 Millionen Euro teurer?
Babys aus Stralsund vom 1. bis 7. November: Willkommen Alice Sue, Elian und Liam Renaldo Gerd
Modellprojekt in Vorpommern-Rügen: Können bald alle Schüler kostenlos Bus fahren?
Klinikum Stralsund: Bei Helios übernehmen jetzt Brasilianer die Pflege
Erotikportal „Rotlicht.de“ aus MV: So steht der Macher zu Prostitution und Zuhälterei
Disko-Gipfel in Stralsund: Stadt will Vergnügungssteuer aussetzen
Wetter in der Region

Stralsund und Umgebung
Das Wettergeschehen zeigt sich am Donnerstag und Freitag sowie am Wochenende unbeständig und novemberlich trüb. Es gibt nur selten etwas Sonne. Die Temperaturen bewegen sich im Küstenbereich zwischen ca. 6 bis 11 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, in Böen stark aus Südwest bis West.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Gesagt ist gesagt

„Wir bezahlen die Schiffe der großen Konzerne.“ Gesagt hat dies Stefan Krohn, ein Online-Nutzer der Ostsee-Zeitung. In dem Beitrag geht es um Reaktionen auf die Ankündigung, dass die MV Werften, also auch der Standort in Stralsund, erneut Geld vom Land erhalten sollen.
Weitere Millionen für MV Werften: „Wie kann man so unwirtschaftlich arbeiten?“
Die gute Nachricht

In Stralsund sind in diesem Jahr wesentlich mehr Babys geboren worden als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Woran das liegt und welche Namen hoch im Kurs stehen, steht in diesen beiden Beiträgen.
Baby-Rekord in Stralsund: Warum sich viele Mütter für das Hanseklinikum entscheiden
Geburten in Stralsund: Die beliebtesten Babynamen 2021
Freizeit-Tipp

Wer bei diesen Temperaturen ungerne draußen Sport macht, könnte Schwimmen als Alternative in Betracht ziehen. Im Hansedom gibt es dafür nun mehr Möglichkeiten.
Stralsund: Mehr Zeiten für das öffentliche Schwimmen im Sportbad
Fund vom Sund

(Foto: Kai Lachmann)
(Foto: Kai Lachmann)
Zugegeben, Firmen müssen sich werbetechnisch etwas einfallen lassen, um aufzufallen. Meiner Meinung nach ist der Spruch „Wölkchen ist Liebe“ aber doch ganz schön viel Butter auf der Stulle, um damit ausgerechnet ein Baustellen-Klo zu bewerben. Warum überhaupt diese sanften Worte für eine solche Kabine? Der Anbieter verrät auf seiner Internetseite, dass darin stets ein „frischer Wölkchen-Duft“ zu vernehmen sei und die Konkurrenz dagegen „abstinken“ würde. Ah ja.
Foto der Woche

(Foto: Anne Schönemann)
(Foto: Anne Schönemann)
Anne Schönemann, die schon häufiger diese Kategorie bereichert hat, war unterwegs im Stralsunder Umland. Ein tolles herbstliches Foto ist ihr gelungen, das wir gerne noch einmal weiterreichen, bevor wir uns in Kürze in die Weihnachtszeit stürzen.
Haben Sie auch ein schönes Stralsund-Foto, das Sie mit den Abonnenten des Newsletters teilen wollen?
Schicken Sie es an stralsund@ostsee-zeitung.de. Wir sind gespannt auf Ihre Einsendungen.
Für noch mehr Infos über Stralsund

Sie möchten noch mehr aus Stralsund erfahren? Dann schauen Sie auf unserer Internet-Seite oder unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.